Herzlich Willkommen!
 

Bildung für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum des Handelns gestellt

Bad Honnef. Kommunen sind wichtige Partner um nachhaltige Entwicklung voranzubringen. Auf dieser Überzeugung basieren die Aktivitäten der schulischen und außerschulischen Partnerinnen und Partner des Netzwerkes „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“. Ihnen allen geht es darum durch die Vermittlung von Fakten- und Hintergrundwissen, sowie von Fähigkeiten und Werten in ihren Einrichtungen und deren kommunalen Umfeld verantwortungsbewusstes Entscheiden und engagierte Beteiligung zu ermöglichen. Dabei geht es um den Schutz der Umwelt, Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit mit dem Blick auf zukünftige Generationen und ihre Entwicklungschancen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: privat

 

Mehrere hundert Bad Honnefer Vorschul- und Schulkinder konnten auch in diesem Jahr wieder Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Workshops, Unterrichtseinheiten, bei Ferienaktionen und Projekten erleben. Dabei werden Referenzorte wie die Innenstadt, der Reitersdorfer Park, Schulgärten, Gewässer und Einrichtungen der kommunalen Versorgungsinfrastruktur vermehrt zu Lern- und Experimentierfeldern. Ausgewählte Ergebnisse der nachhaltigen Bildungsarbeit werden regelmäßig auch in kommunale Gremien und Fachdienste getragen. So fließen insbesondere auch die Ergebnisse des diesjährigen generationenübergreifenden Hitzeaktionstages in die Ideenkarte zur Erarbeitung des städtischen Klimaschutzkonzeptes ein.

Bürgermeister Otto Neuhoff lobte das herausragende Engagement der Partnerinnen und Partner, mit dem sie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auf kommunaler Ebene ins Zentrum ihres Handelns gestellt haben. Damit haben sich die Akteure eine landesweite Vorreiterrolle erarbeitet und dürfen zusätzlich den Titel „Netzwerk der Zukunft 2022“ tragen. Die entsprechenden Urkunden überreichte Bürgermeister Neuhoff den Partnerinnen und Partnern gegen Ende der Herbstsitzung.

Das Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ leistet darüber hinaus einen Beitrag zum UNESCO Weltprogramm „BNE for 2030“ und zur Umsetzung der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (UN SDG`s). Es vereint Vertreter und Vertreterinnen der Stadt Bad Honnef, des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef, der Bad Honnef AG, der Codewalk ICT Consulting, der IU Internationale Hochschule GmbH, des Lions Club Bad Honnef e.V., des Städtischen Siebengebirgsgymnasiums, der Privatschule Schloss Hagerhof, der Verbundschule Drachenfelsschule, der Montessori-Grundschule Am Reichenberg, der Gemeinschaftsgrundschule Theodor-Weinz, der Katholischen Grundschule St. Martinus und der Evangelischen Kita und Familienzentrum Unterm Regenbogen.